+0  
 
0
41
1
avatar

3*(x-5)*(x+5)=x*(3x-4)*(7+x)-17x²

 

Ich habe es jetzt so versucht, aber komme auf kein Ergebnis:

3*(x-5)*(x+5)=x*(3x-4)*(7+x)-17x²

3x*(5x+x²-25-5x)=x*(21+3x-28-4x)-17x²

3x²-75x=3x²-28x

 

Die angegebene Grundmenge war Q.

 19.04.2021
 #1
avatar+2042 
0

Du hast dich da beim Auflösen der Klammern ein bisschen vertan:

 

3*(x-5)*(x+5)=x*(3x-4)*(7+x)-17x²

3*(x²+5x-5x-25) = x*(21x+3x²-28-4x) -17x²   (links hat's noch gepasst, rechts hast du scheinbar das x bei der 3 übersehen)

3x²-75 = 21x² +3x³ -28x -4x² -17x²

3x² -75 = 3x³ -28x   |-3x², +75

0 = 3x³ -3x² -28x +75

 

Von hier aus müsstest du eine Nullstelle raten und mit Polynomdivision weiterarbeiten - ich hab's nen Rechner machen lassen, der liefert ~3,5 als einzige Lösung. Kann's sein, dass du die Angabe falsch abgeschrieben hast und gleich am Anfang eigentlich "3x" statt nur "3" stehen müsste? Würde auch erklären, wieso das bei dir in der zweiten Zeile der Rechnung plötzlich so steht, obwohl's am Anfang noch ohne x da steht.

 19.04.2021

59 Benutzer online

avatar
avatar
avatar
avatar
avatar