+0  
 
0
37
1
avatar

Wenden Sie den Markierungsalgorithmus an folgende Formeln an und entscheiden Sie, ob die Formeln erfullbar sind oder nicht

 

γ = (¬p ∨ ¬q ∨ ¬r) ∧ ¬t ∧ (s → p) ∧ s ∧ q ∧ (u → r) ∧ u

 21.11.2020
 #1
avatar+632 
+1

Mit dem "Markierungsalgorithmus" bin ich nicht vertraut und kann ihn daher hier nicht anwenden. Ich kann aber schonmal sagen, dass das so nicht erfüllbar ist: Wenn s->p und s wahr sind, so ist auch p wahr. Wenn u->r und u wahr sind, so ist auch r wahr. Außerdem ist muss q wahr sein. Dann kann aber (nicht-p oder nicht-q oder nicht-r) nicht wahr sein.

 21.11.2020

15 Benutzer online

avatar