+0  
 
0
120
1
avatar

Hallo zusammen, etwas abstrakter - aber verstet hier jemand die Umformung? Vielen Dank schonmal

 12.05.2021
 #1
avatar+2594 
0

In der ersten Zeile wird nur x abgeleitet. (Die Funktion bei "Multiplikative PAF".)

Die zweite Zeile ist der rechte Kasten:

 

epsilon = (-b)*a*p(-b-1) * p/(a*p-b)

 

Der rote Teil ist dx(p)/dp aus der Zeile darüber, p ist halt p und der grüne Teil ist die Funktion x.

Nun kann man p(b-1)*p zusammenfassen zu p-b , dann sieht die Gleichung so aus:

 

epsilon = (-b)*a*p(-b) /(a*p-b)

 

Jetzt kann man kürzen, dann fällt der rote Term weg & der grüne auch. Übrig bleibt

 

epsilon = -b

 12.05.2021

43 Benutzer online

avatar
avatar
avatar