+0  
 
0
39
5
avatar

Hey,

kann mir jemand bei dieser Aufgabe helfen

 

(x3-6x2-x+6) : (x-1)=
 

xmüsste ja schon mal richtig sein, aber dann muss man in der nächsten Zeile -5xdurch xteilen, was -5 ergibt. Dann kommt man in der nächsten Zeile auf x/x glaube ich 

 10.10.2021
 #1
avatar+2591 
0

x2 als erster Term stimmt, ja. Dann teilst du aber -5x2 nur durch x, wobei -5x bleibt. Im letzten Schritt teilst du -6x+6 noch durch x-1, dabei ergibt sich der letzte Summand, nämlich -6. Das Ergebnis ist dann x2-5x-6.

 10.10.2021
 #2
avatar
0

-x +(-5x) ergibt also -6x?

Ich dachte immer, zwei gleiche Vorzeichen (in diesem Fall zweimal Minus) ergeben ein positives Ergebnis 


Deine Lösung ist aber richtig. Vielen Dank schon mal dafür. 

 10.10.2021
bearbeitet von Gast  10.10.2021
 #3
avatar+2591 
0

Die Regel lautet "Minus mal Minus gibt Plus", nicht generell "Minus und Minus gibt Plus". Daher ist in der Tat -x+(-5x) = -x-5x = -6x.

Macht auch vom Gefühl her Sinn: Wenn du zuerst x Schulden machst und dann nochmal 5x Schulden, dann hast du halt 6x Schulden und nicht plötzlich 6x Guthaben. Banken würden diesen Trick hassen ;)

Probolobo  10.10.2021
 #4
avatar
0

Du bist der Beste. Vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Ich probiere mich dann mal an weiteren Übungsaufgaben. 
Die Regel ungerade Anzahl an Vorzeichen = negatives Ergebnis gilt also nur für Multiplikationen? 

Gast 10.10.2021
 #5
avatar+2591 
0

Danke, freut mich sehr wenn ich helfen konnte!

Und: Ja, nur für Multiplikationen (oder auch beim Dividieren).

Probolobo  10.10.2021

24 Benutzer online