+0  
 
+1
403
9
avatar+525 

Hallo ich bin grade wieder am probieren und habe folgende frage.

 

um eine Leistung eines bestimmten Wiederstand in eine gemischte Schaltung zu berechnen sehe ich bei eine Aufgabe im Buch das bei der 2e Wiederstand die Volt mit (beliebig)² gerechnet wird.

 

meine Frage : 

 

wird bei diese Sorte von Aufgaben die Leistung eines teilwiederstand immer mit ² gerechnet spricht I = (beliebig)² 

 

oder liegt dies daran das dies die 2e Wiederstand der Schaltung ist und wurde die dritte Wiederstand wenn diese zu berechnen wäre dan mit (beliebig)³ gerechnet werden. Usw, 

 

ich kannte bisher nur die formel U = R x I und alle was man hier vertauschen kan aber dass (beliebig)² war mich nicht bekannt zu Berechnung von teilwiederstande auch finde ich hier nichts passendes zu in meiner Formelsammlung 

 #1
avatar+298 
+2

Ich denke, die elektrische Leistung wird mit 

 

\(P= U*I\)

 

berechnet.

 

Wenn man jetzt den Widerstand und die Stromstärke, nicht aber die Spannung, kennt, dann könnte man die Formel:

 

\(U=R*I\)

 

benutzen, um U aus der ersten Formel zu eleminieren:

 

\(P= (R*I)*I\)

 

Daraus folgt dann:

 

\(P= R*I^2\)

 

Mir ist unklar, was Du mit den 2e meinst.

 

Bei der Formel für die Leistungsberechnung muss man auch schauen, ob man Wechselstrom oder Gleichstrom als Energiequelle hat. Bei Wechselstrom muss man die Formel erweitern, um zu berücksichtigen, dass nicht immer die gleiche Spannung anliegt.

 17.01.2019
 #2
avatar+525 
+2

Es geht um diese Aufgabe 

 

gesucht wird die Leistung in Wiederstand R3

 

Ich weiß wie man diese berechnet I = U² : R

 

meine Frage lautet aber wenn man jetzt noch einen Wiederstand nach R3 von beispielweise 100Ohm haben würde wir nennen ihm mal R3.1 wurde diese dan auch wieder mit die gleiche Formel berechnet werden 

 #3
avatar+298 
+2

Ich bin der Meinung, wenn R3 und R3.1 in Reihe, also hintereinander, geschaltet sind, muss man die Widerstände von R3 und R3.1 addieren und hat dann den wirksamen Widerstand in dieser Leitung.

 

Wenn die Widerstände parallel geschaltet sind, berechnet man den Gesamtwiderstand nach der Formel

 

\(\frac{1}{R_{Gesamt}}=\frac{1}{R_{1}}+\frac{1}{R_{2}}\)

.
 17.01.2019
 #4
avatar+525 
+1

Habe hier noch mal wieder eine Aufgabe zur diesen Thema und mir ist leider nicht nicht deutlich wann bei der U = R x I Formel mit ² gerechnet wird.

 

die normale U = R x I und P = U x I ist mir bekannt aber mit diese ² verstehe ich noch nicht leider 😢

 

vieliecht ist es mit diese Aufgabe zu erklären.

 

Eine Halogenlampe hat bei direkten Anschluss an einer Steckdose die elektrische Werte 230V 1000W

Die Halogenlampe wird jetzt über einen 50 Meter langen Verlängerungskabel an die Steckdose angeschlossen.  Die Wiederstand der Hinleitung und der Wiederstand der Ruckleitung Beträgen jeweils 1,2 Ohm

 

a. Berechnen Sie den Strom den die Halogenlampe aufnimmt 

b. Berechnen Sie die Leistung der Halogenlampe 

 #5
avatar+10607 
+2

Das ist eine Reihenschaltung von Widerständen.

 

laugh

Der Gast hat recht. Ich hatte nicht beachtet, dass sich die Spannungen entsprechend der Widerstände aufteilen.

 17.01.2019
bearbeitet von Omi67  17.01.2019
bearbeitet von Omi67  18.01.2019
bearbeitet von Omi67  18.01.2019
 #9
avatar
+1

Die Formlen sind korrekt jedoch Vorsicht mit der Rechnung. Die Rechnung berücksichtigt nicht den Spannungsfall an den beiden Widerständen und benutzt zur Stromberechnung die Einspeisespannung und die angegeben Leistung der Halogenlampe. Somit wird der Spannungsfall über die 2 Wiederstände vernachlässigt und führt zur aufgeführten Abweichung.

Wenn man nach der Maschenregel über die Spannungen rechnet bekommst du zwei richtige Ergebnisse

47,9829 Ohm mit I= 4,566A oder

0,1200 Ohm mit 91,268A

beide Ergebnisse führen zu der erforderlichen Leistung von 1000W.

Die Masche zur Spannung (x= Strom) lautet:

1,2x+1000/x +1,2x = 230

nach Umstellung erhälts du folgende quadratische Gleichung:

2,4x-230+1000/x=0           /:2,4 und mal x erhätst du

x²-95,833x+416,66=0

nun einsetzen in die PQ- Formel und fertig.

Gast 18.01.2019
 #6
avatar+525 
+1

Danke für die Antworten.

 

mir ist jetzt alles deutlich. 

 #7
avatar+10607 
+1

Du musst immer erst die Aufgaben hier ins Forum schreiben und dazu dann die Fragen stellen.

Manchmal weiß ich nicht genau, was Dir nicht klar ist.

LGlaugh

 18.01.2019
 #8
avatar+525 
+1

Werde ich machen 


10 Benutzer online

avatar