+0  
 
+1
65
4
avatar+61 

Ich habe alle Aufgaben dieses Arbeitsblattes geschafft aber ich verstehe diese Aufgabe überhaupt nicht. Kann mir einer, mit einem Rechenweg, erklären wie man diese löst?

Berechnen Sie aus den Werten für die Geschwindigkeit von 60km/h und 120km/h die mittlere Reaktionszeit des Testfahrers. Runden Sie das Ergebnis auf eine Stelle nach dem Komma.

Geschwindigkeit: 60km/h
                               Reaktionsweg in m 18,3
                               Anhalteweg in m 53,1

Geschwindigkeit: 120km/h
                               Reaktionsweg in m 36,7
                               Anhalteweg in m 175,6

 02.12.2021
 #1
avatar+3181 
0

Erstmal würd' ich sagen, dass der Anhalteweg für die Aufgabe egal ist. Der Reaktionsweg ist ja die Strecke, die während der Reaktionszeit zurückgelegt wird. Dort wird noch mit konstanter Geschwindigkeit gefahren. (Daher ist übrigens auch der zweite Reaktionsweg (bei doppelter Geschwindigkeit) ca. doppelt so lang wie der erste.)

Die Geschwindigkeiten rechne ich in m/s um, damit's einerseits zum Reaktionsweg passt & wir die Reaktionszeit in Sekunden 'rausbekommen:

v1 = 60km/h = 60/3,6 m/s = 50/3 m/s; v2 = 120km/h = 100/3 m/s.

 

Für konstante Geschwindigkeiten ist v=s/t und daher t=s/v. 

Wir bekommen also folgende Reaktionszeiten für die beiden Bremsvorgänge:

t1 = 18,3m/(50/3 m/s) = 1,098s

t2 = 36,7m/(100/3 m/s) = 1,101s

Die Mittlere Reaktionszeit ist nun der Durchschnitt dieser beiden Werte, also t=(1,098s+1,101s)/2 = 1,0995s, also gerundet 1,1s.

 02.12.2021
 #2
avatar+61 
+1

Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe es selber mal ausprobiert und kam leider immer nur auf 3,6s o.O

Vielen Dank nochmal :)

Zahlennoob  02.12.2021
 #3
avatar+3181 
0

Kann's sein dass du vergessen hast die Einheiten anzupassen?

Probolobo  02.12.2021
 #4
avatar+61 
0

Das könnte sein, ja

Zahlennoob  02.12.2021

13 Benutzer online

avatar