+0  
 
+5
1020
7
avatar

Hi, bräuchte die Rechenschritte dazu:

 

1.

 

 

2.

 

 

3.

 16.10.2015

Beste Antwort 

 #5
avatar+3089 
+10

Hallo Omi67,

 

Super Erklärung!  Aber bei Antwort #4 hat  sich ein Vorzeichenfehler eingeschlichen:

 

\(\int f(x) dx = x*ln(x)^2 -2*(x*ln(x)-x) + C = x*ln(x)^2 -2*x*ln(x)-(-2x) + C \)

also

\(x*\left ( ln(x)^2 -2*ln(x)\color{green}{+}2 \right ) + C \)

 

Admin

 17.10.2015
 #1
avatar+14537 
+5

Guten Abend !

Versuch es einmal mit diesem Integralrechner!

 

http://matheguru.com/rechner/integrieren/

 

Gruß radix smiley !

 16.10.2015
 #2
avatar+10622 
+10

Hallo Gast

laugh

 17.10.2015
 #3
avatar+10622 
+10

Aufgabe 2)

laugh

 17.10.2015
 #4
avatar+10622 
+9

Hallo, ich habe am Schluss einen Fehler gemacht mit der 2. Ich habe es zu spät bemerkt.

Hier kommt die korrigierte Aufgabe.

laugh

 17.10.2015
 #5
avatar+3089 
+10
Beste Antwort

Hallo Omi67,

 

Super Erklärung!  Aber bei Antwort #4 hat  sich ein Vorzeichenfehler eingeschlichen:

 

\(\int f(x) dx = x*ln(x)^2 -2*(x*ln(x)-x) + C = x*ln(x)^2 -2*x*ln(x)-(-2x) + C \)

also

\(x*\left ( ln(x)^2 -2*ln(x)\color{green}{+}2 \right ) + C \)

 

Admin

admin 17.10.2015
 #6
avatar+10622 
+9

Hallo admin,

danke für den Hinweis. Es muss natürlich plus heißen. Ich bin eben manchmal etwas unkozentriert. Um mich herum ist manchmal viel Unruhe.

Die letzte Aufgabe kommt morgen. Ich habe auch nicht immer die Zeit.

laugh

 17.10.2015
 #7
avatar+10622 
+5

Aufgabe 3

laugh

 18.10.2015

14 Benutzer online