+0  
 
0
331
2
avatar

Ich hoffe einer von euch kann mir weiter helfen.

Ich bekomm das einfach nicht hin. (3 satz )

 

Eine Reederei hat bei einere Werft eine Fähre in Auftrag gegeben und dabei ist vereinbart worden, dass der Rohbau in 48 Tagen fertiggestellt wird, damit eine weitere Bearbeitung an dem Schiff auf einer Spezialwerft direkt angeschlossen werden kann. Nach 20 Arbeitstagen bei einem Einsatz von 14 Arbeitskolonnen sind aber erst 25 % des Rohbaus fertiggestellt.

Wie viele Arbeitskolonnen müssen zusätzlich eingesetzt werden, wenn der Termin eingehalten und durch Einsatz anderer Werkzeuge die Leistung je Kolonne verdoppelt wird?

Guest 15.08.2016
 #1
avatar
+5

Wenn sie nach 20 Tagen 25% fertiggestellt haben, benötigen sie 80 Tage für 100 %.

D.h. die verbleibende Arbeit beträgt 60 Tage x 14 Kolonnen =840 Kolonnentage

Also muß 28 Tage x  X Kolonnen x Leistung 2 = 840 sein.

Das bedeutet 15 Kolonnen mit doppelter Leistung schaffen das in 28 Tagen!

Gast 16.08.2016
 #2
avatar+7551 
0

Guten Morgen Gast!

 

Eine Reederei hat bei einere Werft eine Fähre in Auftrag gegeben und dabei ist vereinbart worden, dass der Rohbau in 48 Tagen fertiggestellt wird, damit eine weitere Bearbeitung an dem Schiff auf einer Spezialwerft direkt angeschlossen werden kann. Nach 20 Arbeitstagen bei einem Einsatz von 14 Arbeitskolonnen sind aber erst 25 % des Rohbaus fertiggestellt.

Wie viele Arbeitskolonnen müssen zusätzlich eingesetzt werden, wenn der Termin eingehalten und durch Einsatz anderer Werkzeuge die Leistung je Kolonne verdoppelt wird?

 

Leistung = Arbeit / ( Leistende * Zeit)

 

N1 ⇒ Schwache Leistung

N2 ⇒ verstärkte Leistung

Fae ⇒ Fähre

Gr ⇒ Arbeitskolonne (-gruppe)

T ⇒ Arbeitstag

x ⇒ Anzahl der zusätzlichen Arbeitsgruppen

      (25%-Schiff)

N1 = \(\frac{1}{4} \) Fae / (14Gr * 20T) 

    Verdoppelte Leistung ⇒

N2  = \(\frac{1}{2} \) Fae / (14Gr * 20T) = Fae / 560 Gr T

 

Arbeit = Leistung * Leistende * Zeit

 

(75%-Schiff)  (Leistung)   (Kolonnen) (Restarbeitstage)

\(\frac{3}{4} \) Fae = (Fae / 560Gr T) * (14Gr + x) * (48 - 20)T

                                 Gleichung nach x umstellen:

14Gr + x = \(\frac{3}{4} \) Fae / [(Fae / 560Gr T) * 28T]

 

x = \(\frac{3}{4} \) Fae / [(Fae / 560Gr T) * 28T] - 14Gr

 

x = \(\frac{3Fae\times 560GrT}{4Fae\times 28T} - 14Gr\)r

 

x = 15Gr - 14Gr  = 1Gr

 

x = 1Gr

 

Es muss eine zusätzliche Arbeitskolonne

eingesetzt werden.

 

Hoffentlich konnte ich dir helfen!

Melde bitte mal, ob du den Rechenweg

verstehen konntest.

 

Gruß asinus :- ) laugh !

asinus  16.08.2016

11 Benutzer online

Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren.

Bitte klicken Sie auf "Cookies und Datenschutzerklärung akzeptieren", wenn Sie mit dem Setzen der in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Cookies einverstanden sind und der Drittanbieter Google Adsense auf dieser Webseite nicht-personalisierte Anzeigen für Sie einbinden darf. Nach Einwilligung erhält der Anbieter Google Inc. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite.

Davon unberührt bleiben solche Cookies, die nicht einer Einwilligung bedürfen, weil diese zwingend für das Funktionieren dieser Webseite notwendig sind.

Weitere Informationen: Cookie Bestimmungen und Datenschutzerklärung.