+0  
 
0
55
12
avatar

1 + 4 * 3 - 7 - ( 4 - 2 ) = ?

Sven

 
 19.07.2021
 #1
avatar+2338 
0

Klammer vor Punkt vor Strich:

 

1 + 4 * 3 - 7 - ( 4 - 2 ) = 1 + 4 * 3 - 7 - 2 = 1 + 12 - 7 - 2 = 13 - 7 - 2 = 5 - 2 = 3

 
 19.07.2021
 #2
avatar
+1

Danke Prolobo!

 
 19.07.2021
 #3
avatar+11848 
+2

1 + 4 * 3 - 7 - ( 4 - 2 ) = 1 + 4 * 3 - 7 - 2 = 1 + 12 - 7 - 2 = 13 - 7 - 2 = 6 - 2 = 4

laugh  !

 
 19.07.2021
 #4
avatar+2338 
+1

Eieiei :D
Ich mein, ich könnte einen Beweis liefern, dass die Differenz zweier ungerader Zahlen stets gerade sein muss, und trotzdem ist bei mir 13-7=6 - peinlich peinlich ;)

 
Probolobo  19.07.2021
 #5
avatar+11848 
+1

Hallo Probolobo,

den "Beweis" verstehe ich nicht. Wenn deine Antwort korrekt gewesen wäre, hättest du doch nicht bewiesen, dass die Differenz zweier ungerader Zahlen stets gerade sein muss, oder?

laugh  !

 
asinus  21.07.2021
 #6
avatar+2338 
+1

Ja ne, das war auch kein Beweis, aber ich könnte einen liefern :D
Das klappt, aber beim tatsächlichen Rechnen scheiterts ;)

 
Probolobo  21.07.2021
 #7
avatar+11848 
+1

Na, dann liefere bitte mal :D

laugh  !

 
 21.07.2021
bearbeitet von asinus  21.07.2021
 #8
avatar+2338 
+1

Eine ungerade Zahl z lässt sich stets darstellen als z=2k+1 mit einer ganzen Zahl k.

Dann ist die Summe zweier ungerader Zahlen z1 und z2

 

z1+z2 = 2k1+1+2k2+1 = 2*(k1+k2)+2 = 2*(k1+k2+1)

 

Die Summe z1+z2 ist also ein Vielfaches von 2 und daher gerade.

 
Probolobo  21.07.2021
 #9
avatar+11848 
0

Du wolltest aber beweisen, dass die Differenz zweier ungerader Zahlen stets gerade sein muss. Ich glaube dir das ja, aber beweise es lieber uns allen :D

Bitte!

laugh  !

 
 21.07.2021
bearbeitet von asinus  22.07.2021
 #11
avatar+2338 
+1

Ja richtig, Lesen ist einfach schwierig :D 

Es geht aber genau so wie bei den Summen:
 

Eine ungerade Zahl z lässt sich stets darstellen als z=2k+1 mit einer ganzen Zahl k.

Dann ist die Differenz zweier ungerader Zahlen z1 und z2

 

z1-z2 = (2k1+1)-(2k2+1) = 2k1+1-2k2-1 = 2k1-2k2 = 2*(k1-k2)

Die Differenz z1-z2 ist also ein Vielfaches von 2 und daher gerade.

 
Probolobo  25.07.2021
 #10
avatar+320 
+2

Hallo, Gast!

 

So...

 

Schritt 1: Vereinfachen Sie beide Seiten der Gleichung.

 

\(1+(4)(3)−7−(4−2)=x\)

 

\(1+(4)(3)−7+−1(4−2)=x\) (Verteilen Sie das negative Vorzeichen)

 

\(1+(4)(3)+−7+(−1)(4)+(−1)(−2)=x\)

 

\(1+(4)(3)+−7+−4+2=x\)

 

\(1+12+−7+−4+2=x\)

 

\((1+12+−7+−4+2)=x\) (Ähnliche Begriffe kombinieren)

 

4 = x

 

Schritt 2: Kehren Sie die Gleichung um.

x = 4

 

Hoffe das hat geholfen! :)

( ゚д゚)つ Tschüss

 

(Es tut mir leid, wenn mein Deutsch schlecht ist.)

 
 25.07.2021
 #12
avatar+11848 
+1

Wllkommen bei uns, TaliaArticula!

TaliaArticula、ようこそ!

laugh  !

 
asinus  26.07.2021

25 Benutzer online

avatar
avatar