+0  
 
+1
178
1
avatar

hi guys, can someone help me to sove the equation for "t"

y=f/60*d*g*m*(0.2134*s/t+1.9543)+m*g*s/t+0.5*1.255*a*(s/t)^3

 07.03.2019
 #1
avatar+8518 
+1

Hallo Leute, kann mir jemand helfen, die Gleichung für "t" zu finden?

y=f/60*d*g*m*(0.2134*s/t+1.9543)+m*g*s/t+0.5*1.255*a*(s/t)^3

 

Hallo Gast!

 

\(y=f(t)=\frac{f\cdot d\cdot g\cdot m}{60}\cdot (0,2134\cdot \frac{s}{t}+1,9543\{\frac{m}{sec}\}) +\frac{m\cdot g\cdot s}{t}+0,5\cdot 1,255\cdot a\cdot (\frac{s}{t})^3\)

 

Der 2. Summand ist  \(\frac{m\cdot g\cdot s}{t}\) .

Er hat die Einheit \(\frac{kg\cdot m\cdot m}{sec^2}=\frac{kg\cdot m^2}{sec^2}=Nm=J\)

Das ist Arbeit.

 

Der 1. Summand ist \(\frac{f\cdot d\cdot g\cdot m}{60}\cdot (0,2134\cdot \frac{s}{t}+1,9543\{\frac{m}{sec}\})\)

Ich vermute, dass auch die 1,9543 eine Geschwindigkeit ist.

Der 1. Summand hat die Einheit \(\frac{m\cdot m\cdot kg}{sec\cdot sec^2}\cdot \frac{m}{sec}=\frac{J\cdot m}{sec^2}\)

Das wäre Arbeit mal Beschleunigung.

 

Summanden müssen aber gleiche Einheiten haben.

 

Vermutlich ist beim Schreiben der Funktionsgleichung ein Fehler aufgetreten.

Bitte prüfen Sie noch einmal die Funktionsgleichung!

Nur zur Info: Wo wird diese Funktionsgleichung angewendet ? Turbine, Generator, Fahrzeug ?

laugh  !

 07.03.2019
bearbeitet von asinus  07.03.2019

6 Benutzer online