+0  
 
0
549
4
avatar

Also ich hab folgendes Problem:

Diese Infos habe ich gegeben: Bei der Herstellung eines Produktes fallen Fixkosten in Höhe von 2 GE an. Es können maximal 10 ME produziert werden. Bei einer Produktionsmenge von 1 ME betragen die Gesamtkosten 2,6 GE und die Grenzenkosten 0,3 ME/GE. Der Zuwachs der Gesamtkosten ist am geringsten, wenn 5/3 ME produziert werden. [Es soll eine Gesamtkostenfunktion 3. Grades ermittelt werden]

 

Daraus erschließe ich mir folgende Bedingungen und Gleichungen:

 

K(0)=2         ;    d=10

K''(5/3)=0    ;    10a+(10/3)b=0

K(1)=2,6     ;     1a+1b+1c+d=2,6

 

Nun fehlt mir noch eine Bedingung (die mit den Grenzkosten). Wie stelle ich diese auf bzw. wie heißt die Gleichung? Ich weiß, dass die mt der ersten Ableitung gebildet wird. Ich würde auf K'(1)=0,3 als Bedingung kommen, aber das ist doch nicht richtig, oder? 

 13.12.2016

Beste Antwort 

 #1
avatar+10356 
+5

K(1)=0,3 fehlt noch. Außerdem ist d=2, wenn K(0)=2 ist.

 

Mit der rechten Maustaste anklicken, kopieren in Word einfugen und ausdrucken.laugh

 14.12.2016
 #1
avatar+10356 
+5
Beste Antwort

K(1)=0,3 fehlt noch. Außerdem ist d=2, wenn K(0)=2 ist.

 

Mit der rechten Maustaste anklicken, kopieren in Word einfugen und ausdrucken.laugh

Omi67 14.12.2016
 #2
avatar+10356 
+5

Hier noch die Kurve der Kostenfunktion:

 

laugh

Omi67  14.12.2016
 #3
avatar
0

Vielen Dank! 

Ich meinte auch eigentlich d=2. Bin in der Zeile verrutscht :D 

 14.12.2016
 #4
avatar+10356 
0

Ich habe bei mir noch einen Tippfehler entdeckt.

Es muss heißen:

a-0,5+1=0,6   und K'(1)=0,3

Das hast Du aber bestimmt bemerkt. Sorry

sad

 14.12.2016

29 Benutzer online

avatar
avatar
avatar