+0  
 
0
273
1
avatar

Was ist 1 mal 1?

 21.06.2016

Beste Antwort 

 #1
avatar+41 
+5

\(1\times1=1\)

 

Die Rechnung folgt dem Schema:

 

\(a\times b = c\)

 

Das bedeutet:

 

\(c = \left \{ {a}_{1}+{a}_{2}+{a}_{3} ... {a}_{b} \right \}\)(Simpel ausgedrückt)

 

Es kann aber auch umgedreht werden:

 

\(c = \left \{ {b}_{1}+{b}_{2}+{b}_{3} ... {b}_{a} \right \}\)

 

Ich beschreib es dir lieber mal: Es gibt in der geschwungenen Klammer den Buchstaben 'b'. Stell' dir einfach vor, der steht für deine eine '1' aus deiner Frage. Dann gibt es den kleinen Buchstaben 'a' - Der steht im Index und gibt in diesem Fall die Anzahl der 'b's an. Man addiert die 'b's also so lange, bis der Wert von 'a' erreicht ist. Dann hat man also so viele 'b's, wie es 'a's gibt. Das ergibt am Ende dann 'c', also dein gesuchts Ergebnis.

 

Angewendet auf deine Frage:

\(a = 1\)

\(b = 1\)

 

\(c = \left \{ {1}_{1} \right \}\)

In deinem Beispiel hat man recht schnell den gesuchten Wert erreicht.

 

Wenn man es sich kompliziert machen möchte, kann man auch auf anderen Wegen \(1\times1\)

rechnen.

 

Zum Beispiel kannst du es mithilfe dem Summenzeichen ausdrücken. Das wäre dann die kurze Schreibweise von dem, das ich dir oben schon gezeigt habe.

 

\(\sum_{i=1}^{a}{b}_{i}\)

 

Natürlich kann man das auch umdrehen:

 

\(\sum_{i=1}^{b}{a}_{i}\)

 

Beim Summenzeichen addiert man also auch so lange den Term, der hinter dem Sigma steht, bis man von i=1 bis i=b gerechnet hat.

 

Es gibt dann auch das Produktzeichen \(\Pi \)

Das funktioniert so ähnlich. Der Unterschied ist, dass man den Term hinter dem Zeichen multipliziert.

Dazu muss man aber erstmal multiplizieren gelernt haben.

Bitte übe erstmal die Methode mit dem addieren bevor du zum multiplizieren übergehst, weil es sonst schwer wird!

 

Ich hoffe, dir hat das etwas geholfen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Cediwelli

 21.06.2016
 #1
avatar+41 
+5
Beste Antwort

\(1\times1=1\)

 

Die Rechnung folgt dem Schema:

 

\(a\times b = c\)

 

Das bedeutet:

 

\(c = \left \{ {a}_{1}+{a}_{2}+{a}_{3} ... {a}_{b} \right \}\)(Simpel ausgedrückt)

 

Es kann aber auch umgedreht werden:

 

\(c = \left \{ {b}_{1}+{b}_{2}+{b}_{3} ... {b}_{a} \right \}\)

 

Ich beschreib es dir lieber mal: Es gibt in der geschwungenen Klammer den Buchstaben 'b'. Stell' dir einfach vor, der steht für deine eine '1' aus deiner Frage. Dann gibt es den kleinen Buchstaben 'a' - Der steht im Index und gibt in diesem Fall die Anzahl der 'b's an. Man addiert die 'b's also so lange, bis der Wert von 'a' erreicht ist. Dann hat man also so viele 'b's, wie es 'a's gibt. Das ergibt am Ende dann 'c', also dein gesuchts Ergebnis.

 

Angewendet auf deine Frage:

\(a = 1\)

\(b = 1\)

 

\(c = \left \{ {1}_{1} \right \}\)

In deinem Beispiel hat man recht schnell den gesuchten Wert erreicht.

 

Wenn man es sich kompliziert machen möchte, kann man auch auf anderen Wegen \(1\times1\)

rechnen.

 

Zum Beispiel kannst du es mithilfe dem Summenzeichen ausdrücken. Das wäre dann die kurze Schreibweise von dem, das ich dir oben schon gezeigt habe.

 

\(\sum_{i=1}^{a}{b}_{i}\)

 

Natürlich kann man das auch umdrehen:

 

\(\sum_{i=1}^{b}{a}_{i}\)

 

Beim Summenzeichen addiert man also auch so lange den Term, der hinter dem Sigma steht, bis man von i=1 bis i=b gerechnet hat.

 

Es gibt dann auch das Produktzeichen \(\Pi \)

Das funktioniert so ähnlich. Der Unterschied ist, dass man den Term hinter dem Zeichen multipliziert.

Dazu muss man aber erstmal multiplizieren gelernt haben.

Bitte übe erstmal die Methode mit dem addieren bevor du zum multiplizieren übergehst, weil es sonst schwer wird!

 

Ich hoffe, dir hat das etwas geholfen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Cediwelli

Cediwelli 21.06.2016

39 Benutzer online

avatar
avatar
avatar
avatar