+0  
 
+5
319
4
avatar

Guten Abend!

 

Folgende Nachfragefunktion (kann man wie eine "normale" Funktion behandeln) ist gegeben:

 

p(A) = -x2-10x-25/x-10

 

Die erste Ableitung habe ich selber errechnet und komme auf folgendes Ergebnis:

 

p'(A) = -x2+20x+125/(x-10)2 

 

Was ist nun die zweite Ableitung? Ich komme mit der Quotientenregel leider nicht auf das richtige Ergebnis (komme immer auf p''(A)= -450x-4500/(x-10)4 oder so ähnlich.

 

Gibt es Wendepunkte? Wenn ja, wo liegen diese? Man kann Wendepunkte zwar über die Nullstellen der zweiten Ableitung berechnen, doch diese habe ich wie oben geschildert noch nicht bzw. nicht richtig.

 

Über eine schnelle Antwort würde ich mich freuen! 

Guest 27.02.2017

Beste Antwort 

 #4
avatar+9489 
+10

Am Graphen sieht man deutlich, dass es keine Wendepunkte gibt.

 

laugh

Omi67  28.02.2017
 #1
avatar+7348 
+5

Folgende Nachfragefunktion (kann man wie eine "normale" Funktion behandeln) ist gegeben:

p(A) = -x2-10x-25/x-10. Gibt es Wendepunkte? Wenn ja, wo liegen diese?

 

\(p_A(x)=-x^2-10x-\frac{25}{x}-10\) 

 

3 Extrema:

 

\(p_A{ '}(x)=-2x-10+\frac{25}{x^2}=0\) 

 

x1= -4,334756587979886

x2 = -1,8507810593582121  

x3 =1,3507810593582121

 

1 Wendepunkt:

 

\(p_A{ ''}(x)=-2-\frac{25x}{x^4}=0\)

 

x = -2,320794416806389

 

laugh  !

asinus  28.02.2017
bearbeitet von asinus  28.02.2017
 #2
avatar+211 
+5

Ich glaube, die Angabe ist so zu lesen: 
\(p_A(x) ={-x^2-10x-25 \over x-10 } \ \ \ .\)

Dann stimmt die erste Ableitung schonmal, für die zweite liefert die Quotientenregel

\(p''_A(x) = {(x-10)^2(-2x+20)-2 \cdot(x-10)(-x^2+20x+125) \over (x+10)^4} \\ ={(x-10)(-2x+20) -2\cdot(-x^2+20x+125) \over (x-10)^3} \\ ={-2x^2+40x-200+2x^2-40x-250 \over (x-10)^3} \\ ={-450 \over (x-10)^3 }\)

 

Dann hat die zweite Ableitung keine Nullstelle, somit existiert kein Wendepunkt. 


Ich hoffe ich konnte helfen. 

 

PS: Wolframalpha sagt "ja" zu meiner zweiten Ableitung, sollte also stimmen. Dann war auch die angegebene Lösung nicht weit weg, nur statt -4500 sollte halt 4500 im Zähler stehen, dann kann man mit (x-10) kürzen und hat das gleiche Ergebnis.

Probolobo  28.02.2017
 #3
avatar+7348 
0

Klammern sind zum Einklammern da, vallerie und vallera laugh ! Auch am Rosenmontag.

asinus  28.02.2017
 #4
avatar+9489 
+10
Beste Antwort

Am Graphen sieht man deutlich, dass es keine Wendepunkte gibt.

 

laugh

Omi67  28.02.2017

15 Benutzer online

Neue Datenschutzerklärung

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen bereitzustellen und die Zugriffe auf unsere Website anonymisiert zu analysieren.

Bitte klicken Sie auf "Cookies und Datenschutzerklärung akzeptieren", wenn Sie mit dem Setzen der in unserer Datenschutzerklärung aufgeführten Cookies einverstanden sind und der Drittanbieter Google Adsense auf dieser Webseite nicht-personalisierte Anzeigen für Sie einbinden darf. Nach Einwilligung erhält der Anbieter Google Inc. Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite.

Davon unberührt bleiben solche Cookies, die nicht einer Einwilligung bedürfen, weil diese zwingend für das Funktionieren dieser Webseite notwendig sind.

Weitere Informationen: Cookie Bestimmungen und Datenschutzerklärung.