+0  
 
+1
173
2
avatar+29 

Hallo,

 

wäre jemand dazu bereit, meine Lösungen zu überprüfen? Ich bin mir da nicht so sicher..

 

Hans Meier überprüft den Lagerbestand des Telefons XP100. Der Lagerbestand reicht für 40 Tage, wenn täglich 16 Telefons verkauft werden. Jetzt werden täglich 20 Telefons verkauft. 

Wie viele Tage reicht der Lagerbestand, wenn täglich 20 Telefons verkauft werden?

40 x 16 = 640. 640 / 20 = 32 Tage

 

Drei Maschinen produzieren zusammen 300 Werkstücke. Nachdem jede Maschine 25 hergestellt hat, fällt eine der Maschinen aus.

Wie viele Werkstücke muss jeder der beiden Maschinen nun noch herstellen?

300 - (25 x 3) / 2 =  112,5 Stück

 

Für einen weiteren Auftrag muss eine Maschine 80 Werkstücke herstellen. Nach 42 Minuten hat die Maschine 12 Werkstücke hergestellt. Wie viele Minuten benötigt sie, um die restlichen Werkstücke herzustellen.

42Minuten = 12 Stück.   3,5Minuten = 1 Stück.    3,5Minuten x 68 = 238Minuten

 

Eine Firma hat zwölf 4,5l Flaschen Reinigungsmittel für 513€ bestellt. 

Wie hoch ist der Grundpreis des Reinigungsmittels pro L?

513€: 12 = 42,75€.  42,75€:4,5 = 9,5€ pro Liter 

 

Wie viel Euro muss für zwölf 3l Flaschen bezahlt werden, wenn der Preis pro Liter 4,29€ beträgt.

4,29 x 3 x 12 = 154,44€

 

Dankeschön schonmal.

 16.05.2019
 #1
avatar+298 
+3

Hallo, ich finde, Du hast alle Aufgaben hervorragend gelöst. Im Detail würde ich nur zu Aufgabe 2 (3 Maschinen stellen 300 Werkstücke her und gehen kaputt, nachdem sie jeweils.25 Werkstücke hergestellt haben):

 

Mein erster Kritikpunkt ist, wie Du die Gleichung geschrieben hast.

 

300-(25x3)/2 würde so gerechnet werden:

 

\(300-\frac{25*3}{2}=262,5\)

 

Du willst aber das rechnen:

 

\(\frac{300-(25*3)}{2}=112,5\)

 

was man ohn Latex so schreiben müsste:

(300-(25*3))/2=112,5

 

Die 25*3 müsste man eigentlich nicht in Klammern setzen, wegen Punktrechnung vor Strichrechnung, es schadet aber auch nicht.

 

Der zweite Kritikpunkt ist, dass die Maschinen am Ende ja jeweils 112,5 Teile hergestellt haben. Man hat also dann nur 224+75=299 fertige Teile.

 

Man müsste - wenn man voraussetzt, das man halbe Teile nicht zusammensetzen kann zu einem Ganzen - pro Maschine 113 Teile herstellen.

 

Man hätte zwar dann am Ende ein fertiges Teil zu viel, aber man könnte immerhin die bestellten 300 Teile liefern.

 16.05.2019
 #2
avatar+17 
+1

Ich bin mir nicht sicher

 16.05.2019

24 Benutzer online

avatar
avatar
avatar
avatar